Der ehemalige Haltepunkt Kitzingen-Reubelshof in km 4,3

 

Der Haltepunkt Reubelshof - eine Unterstandshütte aus Holz - befand sich in der Nähe des gleichnamigen großes Gutshofes der einst zum Besitz des Würzburger Juliusspitals gehörte. Später wurde das Unterstandshäuschen um 800 m Richtung Kitzingen verlegt (wahrscheinlich nach Ausbau des Militärflughafens in den dreißiger Jahren). Die Gebäude des Gutes Reubelshof wurden beim zweiten Luftangriff auf Kitzingen am 22. März 1945 zerstört. Der Haltepunkt - gegenüber der Straße zum Haupteingang der US-Army-Kasernen - bot bis zum Sommer 1964 eine Zusteigemöglichkeit. Angeblich wurde der eingelegte Holzunterstand von privater Hand als "Gartenhäuschen" wieder aufgebaut. (Text & Bild: B.Schulz - Stadtmuseum Gerolzhofen)

 
 

Zur Streckenübersicht

 

Nächster Halt

 

Kitzingen

 

Etwashausen

 

Reubelshof

 

Großlangheim

 

Kleinlangheim

 

Feuerbach

 

Wiesentheid

 

Geesdorf

 

Prichsenstadt

 

Stadelschwarzach

 

Järkendorf

 

Lülsfeld

 

Frankenwinheim

 

Gerolzhofen

 

Alitzheim

 

Sulzheim

 

Grettstadt

 

Gochsheim

 

Sennfeld

 

Schweinfurt Hbf